Gelesen: Sitzen ist das neue Rauchen

Timo Stoppacher

Von 

Freier Journalist mit Schwerpunkt Technik, Sachbuchautor und Dozent. Nerd, Geek und vieles mehr. Homepage: www.timo-stoppacher.de Weitere Profile von mir: @CGNTimo, Facebook und Google+. E-Mail timo@stoppacher.de

Neujahrsvorsätze gehören irgendwie zum Leben dazu. Wohl genauso wie die Angewohnheit, sie binnen kürzester Zeit wieder über Bord zu werfen. Meine Neujahrsvorsätze: Mehr für unser Blog schreiben und natürlich der Klassiker „mehr Sport bzw. mehr Bewegung allgemein“. Gut, dass ich das mal kombinieren kann. Denn schon seit einiger Zeit liegt hier ein Rezensionsexemplar von „Sitzen ist das neue Rauchen“.
Und wer von uns sitzt denn nicht den ganzen Tag? Journalisten sind überwiegend Schreibtischtäter.

Wer sich das Buch kauft, hat erstmal zu schleppen. Die 360 Seiten im dicken Einband haben ordentlich Gewicht und haben mir erstmal die Lust am Lesen ein bisschen genommen, weil man dieses Buch mal eben nicht mit in die Bahn zum Lesen nimmt. Normalerweise bin ich ein großer Freund von E-Books, bei denen man dieses Problem nicht hat. Nur haben mich hier insbesondere die Grafiken interessiert, die gerade bei den Übungen wichtig und auf dem Kindle einfach viel zu klein sind (siehe Bild). Aber über die Feiertage war ich viel zuhause und habe mich dann mal ran gewagt.

Der Vergleich zeigt: Hier ist das gedruckte Buch dem E-Book überlegen.

Was die Autoren sehr gut schaffen: Schon nach den ersten Seiten hatte ich ein schlechtes Gewissen, das sich auch die nächsten Tage nicht legen wollte. Vielleicht ist einiges übertrieben, aber gefühlt werde ich in Kürze einen qualvollen Sitztod sterben, wenn ich nicht sofort dagegen ankämpfe. Ich achte seitdem ständig auf meine Sitzhaltung und meine Atmung. Praktischerweise steht in meinem Schlafzimmer schon seit Monaten Jahren eine Yogamatte ungenutzt rum, die nun tatsächlich mal für die eine oder andere Übung benutzt wird. Wenigstens rauche ich nicht und habe es auch nie getan.

In den letzten Tagen habe ich viel über Atmung, Haltung und das „richtige“ Sitzen gelesen. Einiges versuche ich anzuwenden, einiges ist mir auch zu aufwändig. Das Versprechen des Buches zusammengefasst: Weniger Rückenschmerzen, längeres Leben und abnehmen soll man auch noch. Ob sich das alles erfüllt, kann ich in ein paar Jahren sagen, wenn die guten Vorsätze bis dahin angehalten haben.

Ansonsten ist das Buch verständlich geschrieben und vieles ist einleuchtend. Bei manchen Übungen ist mir die Beschreibung nicht genau genug, manchmal zu kompliziert beschrieben. Im Prinzip müsste man jemanden neben sich haben, der einem die einzelnen Schritte vorliest, während man die Übung macht, damit man nicht aus der gerade eingenommenen Position heraus muss, um im Buch nachzulesen, wie es weitergeht. Ist vielleicht aber auch Übungssache.

Fazit

Auch wer bislang keine Probleme mit dem Bewegungsapparat hat, kann von diesem Buch was lernen und vorbeugen.

Das Buch einmal bei Amazon als gebundenes Buch (34,99 Euro) und einmal als Kindle-E-Book (29,99 Euro, beides Affiliate Links).

Du hast einen Fehler im Text gefunden? Dann sag uns doch bitte Bescheid. Einfach das Wort mit dem Fehler markieren und Strg+Enter drücken. Schon bekommen wir einen Hinweis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.