Was Journalisten heute lernen müssen – Teil 2 unserer Blogparade

Timo Stoppacher

Von 

Freier Journalist mit Schwerpunkt Technik, Sachbuchautor und Dozent. Nerd, Geek und vieles mehr. Homepage: www.timo-stoppacher.de Weitere Profile von mir: @CGNTimo, Facebook und Google+. E-Mail timo@stoppacher.de

Die neuen Beiträge in einer Wordcloud zusammengefasst.
Die neuen Beiträge ebenfalls in einer Wordcloud zusammengefasst.

Nach dem ersten Berg an Beiträgen war die Teilnahme an unserer Blogparade etwas zurückgegangen. Macht aber nichts, denn insgesamt haben wir nun 27 interessante, informative und anregende Beiträge zur Frage „Was müssen wir Journalisten heute lernen?“. Die ersten 19 Beiträge gibt es im Teil 1 der Zusammenfassung. Damit erkläre ich die Blogparade für beendet. Sollte es noch einen Nachzügler geben, nehmen wir denn aber gerne noch auf.

Hier alle weiteren Beiträge in chronologischer Reihenfolge:

Anmerkung: Die letzten vier Beiträge der Liste sind alle im selben Blog zu finden, daher die Nummerierung. Die vier Kollegen arbeiten nämlich alle zusammen im Redaktionsbüro Curcuma Medien.

Herzlichen Dank auch diesen kreativen Köpfen, die sich im Vorweihnachtstrubel noch Gedanken gemacht und diese zu (elektronischem) Papier gebracht haben. Jetzt fehlt noch mein Fazit. Da muss ich nach gründlicher Lektüre noch mal ansetzen. Bis dahin, alles Gute für 2014.

Du hast einen Fehler im Text gefunden? Dann sag uns doch bitte Bescheid. Einfach das Wort mit dem Fehler markieren und Strg+Enter drücken. Schon bekommen wir einen Hinweis.

2 Kommentare zu “Was Journalisten heute lernen müssen – Teil 2 unserer Blogparade

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.