Gruppen zu Facebook Business Pages

Von 

Selbstständige Journalistin mit dem Fokus auf Verbraucher- und Internetthemen, Buchautorin, Dozentin. Mehr Infos: Wirtschaft verstehen!, Facebook, @kuechenzurufGoogle+

Es wird ja öfter mal eine Sau durchs Dorf getrieben. Und ja, nicht alles, was als „neuer heißer Scheiß“ irgendwo beschrieben wird, entwickelt sich dann auch entsprechend. Aber dass nach einem allerorts beschriebenen neuen Trend auf Medienseiten in Deutschland fast nichts passiert, finde ich überraschend.

Der Reihe nach: Facebook hat vor einiger Zeit angekündigt, dass Business Pages nicht mehr denselben Stellenwert haben sollen wie die Posts von Freunden. Heißt: Wer eine Business Page bei Facebook hat, musste mit Reichweitenverlusten rechnen. Zwei Kollegen, die Business Pages von NRW-Medien verantworten, haben mir gegenüber auch bereits darüber geklagt, dass ihre Posts lange nicht mehr von so vielen Menschen gesehen werden, wie vor der Umstellung.

Warum Gruppen für Facebook Business Pages interessant sein können

Als Lösung wurde von vielen Onlinepublizisten darauf hingewiesen, dass Facebook Gruppen seit einiger Zeit auch von Business Pages administriert werden können. Das sei, so der Tenor, eine gute Idee, denn so ließen sich Communities aufbauen und die Kundenbindung stärken. Eine Auswahl dieser Beiträge lest Ihr hier:

Facebook Seiten können Gruppen verwalten
Endlich: Facebook-Seiten als Gruppen-Admins (zumindest als Test)
Anleitung: Facebook-Gruppe mit deiner Facebook-Seite verknüpfen

Was ich von Gruppen für Facebook Business Pages halte

Ich bin ehrlich gesagt hin und her gerissen, wenn es um diese Gruppen geht. Einerseits bin ich selbst Mitglied in sehr, sehr vielen Gruppen bei Facebook, die allerdings nicht von Business Pages administriert werden. Ich habe dort auch schon viel Nutzen herausgezogen. Aber ich merke auch, dass ich die Gruppen irgendwann nicht mehr mit dem gleichen Eifer verfolge, wie zu Beginn. Das hängt sicherlich auch damit zusammen, dass die Zahl der Gruppen inflationär gewachsen ist, und eigentlich täglich neue hinzukommen. Außerdem ist die tägliche Zeit einfach begrenzt, und ich kann längst nicht alle Informationen aufnehmen, die mir auf den verschiedenen Kanälen zugetragen werden.

Andererseits leuchtet mir durchaus ein, dass eine themenbezogene Gruppe zu einer Facebook Business oder Fan Page sinnvoll sein kann, um in Kontakt mit den Nutzern und Kunden zu kommen und gegenseitig daraus etwas mitzunehmen: Wenn ich weiß, was meine Gemeinschaft erwartet, kann ich als Dienstleister natürlich passgenauere Produkte anbieten. Ich hatte sogar einem Kunden angeboten, so eine Gruppe einzurichten und zu verwalten. Er ist aber nicht darauf angesprungen.

Der Nachteil dieser Gruppen für Facebook Business Pages

Es ist fast schizophren – aber je besser solch eine Gruppe läuft, desto mehr Arbeit steckt letztlich auch darin. Denn wenn eine solche Community funktioniert, wird viel diskutiert. Und dann haben im Zweifelsfall auch die Administratoren viel zu tun. Das heißt, als Betreiber einer solchen Gruppe sollte man genügend Manpower dafür abstellen. Und man sollte sich überlegen, mit welchen Posts man die Gruppe bespielen möchte, falls dort keine Diskussion in Gang kommt.

Best Practice Beispiele: Gruppen für Facebook Business Pages

Ich habe mich jetzt bei Facebook aus Neugierde umgesehen: Welche Medien haben denn eigene Gruppen angelegt? Fündig geworden bin ich vor allem im Ausland: Die Washington Post ist dabei, Le Monde, die New York Times, BBC natürlich, teilweise bieten die Medienhäuser sogar mehrere Gruppen an.

In Deutschland habe ich bisher nur drei Gruppen von Business Pages gefunden: BILD, Tagesspiegel und die der Rheinpfalz. Wobei letztere etwas eigenwillig und ungepflegt auf mich wirkt.

Meine Frage: Welche Gruppen, die von Medienseiten verwaltet werden, könnt Ihr empfehlen? Bitte hinterlasst dazu einen Kommentar unter dem Text.

Das EuGH-Urteil zu Facebook Business Pages

Das gestrige Urteil zum Thema Facebook und Datenschutz hat die momentane Unsicherheit in Zusammenhang mit der DSGVO ja noch etwas bestärkt. Kann man künftig als Unternehmen, Solopreneur oder Blogger eine Facebook Business Page betreiben, ohne abgemahnt zu werden? Das kann derzeit noch niemand sagen. Zu diesem Thema wurden gestern viele Beiträge veröffentlicht. Ich verlinke exemplarisch auf Meedia.

Würde man jetzt also mühevoll eine Community aufbauen, um sie irgendwann in absehbarer Zeit schließen zu müssen, wäre das sicherlich sehr ärgerlich. Andererseits kann man gerade im Zuge der Digitalisierung nicht immer abwarten, bis alles rechtlich abgesichert ist. Denn dann würde im schlimmsten Fall keine Innovation mehr stattfinden. Insofern hoffe ich schon darauf, dass einige Medienhäuser in Deutschland derzeit noch mit qualitativ hochwertigen Gruppen zu ihren Fan-Pages nachziehen. Wer geht mit gutem Beispiel voran?

Du hast einen Fehler im Text gefunden? Dann sag uns doch bitte Bescheid. Einfach das Wort mit dem Fehler markieren und Strg+Enter drücken. Schon bekommen wir einen Hinweis.

3 Kommentare zu “Gruppen zu Facebook Business Pages

  1. Das Bürgerportal Bergisch Gladbach pflegt (seit Jahren) neben der Business Page thematische Gruppe („Politik in Bergisch Gladbach“, „Karneval in Bergisch Gladbach“, „Fachkräfte in Bergisch Gladbach“, ….). Darüber hinaus haben wir im Frühjahr, mit Blick auf die sinkende Reichweite der Pages, eine allgemeine Gruppe „Was Bergisch Gladbach bewegt“ eingerichtet. Alle Gruppen sind öffentlich und werden von uns mit relativ großem Aufwand gepflegt. Ob sich der Aufwand auszahlt? Ja. Aber nicht als reines Vertriebsinstrument, sondern weil wir über die Gruppen intensiv mit den Nutzern kommunizieren und viele Infos bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.